Kreativitätstraining

Warum benötigen wir kreative Kompetenzen?

Wir leben in einer Welt wachsender Komplexität. Dabei stehen wir Menschen vor unvorhersehbaren Herausforderungen und müssen neue Problemlösestrategien entwickeln.

Eine wichtige Kompetenz  hierfür ist Kreativität – die Fähigkeit originelle und zugleich brauchbare Lösungen für teils altbekannte, hartnäckige Probleme zu finden. Mal leicht, mal kompliziert, mal um die Ecke gedacht.

Kompetenzen in Kreativitätstechniken bereichern verschiedene Felder Ihrer Arbeit. Zum einen können Sie eingesetzt werden um Innovationsaufgaben in Ihrem Unternehmen anzugehen. Zum anderen helfen sie auch zwischenmenschliche Herausforderungen im Team oder Themen der Prozessoptimierung anzugehen.

Jeder ist kreativ! – Missverständnisse rund um Kreativität

Kreativität wird häufig gleichgesetzt mit künstlerischem Arbeiten. Nicht selten hört man von Menschen: “Kreativität? – Das kann ich nicht”. Mit diesem Missverständnis von Kreativität möchten wir in unserem Angebot aufräumen und Ihnen zeigen: Jeder ist kreativ!

 

Unser Ansatz

Natürlich kann man kreatives Zusammenarbeiten nicht vom einen auf den anderen Tag erlernen. Wir sind der Überzeugung, dass im ersten Schritt ein klar strukturierter Prozess hilfreich ist, um die Kreativität ihres Teams hervorzulocken.

Unsere Herangehensweise ist inspiriert von Design Thinking und anderen Methoden des nutzerzentrierten Designs. Wir unterteilen den kreativen Prozess in 3 Teile: eine Phase des Verstehens (Problemraum), eine kreative Phase (Lösungsraum) und die Iterationen.

1. Um kreative Lösungen entwickeln zu können, muss zunächst das Problem verstanden werden!

In unserem oft stressigen Alltag tendieren wir dazu Herausforderungen mit oft zu kurz gedachten Lösungen abzukanzeln, ohne sie in ihrer Gänze verstanden zu haben. Die Beleuchtung eines Problems aus verschiedenen Perspektiven ist jedoch der erster Schritt zu einer kreativen Lösung!

Wir zeigen Ihnen mit alltagstaugliche Techniken, wie dem offenen und sokratischen Fragen und dem aktiven Zuhören, wie Sie Ihre und die Herausforderungen anderer besser verstehen. Mit Methoden wie der Stakeholder Map, User Journeys erhalten Sie eine ganzheitliche Sicht auf das Problem und gelangen zu  teils überraschenden neuen Erkenntnissen und Problemdefinitionen.

2. Den Raum schaffen für verrückte Ideen!

Die physische und soziale Umgebung spielt eine entscheidende Rolle um verrückte Ideen entwickeln zu können. Durch auflockernde Gruppenaktivitäten und einen kreativen Mindset schaffen wir Voraussetzungen für die kreative Teamarbeit. Eine große Auswahl an Brainstorming-Methoden hilft uns dabei verschiedene Blickwinkel auf das Problem einzunehmen und so eine Vielzahl von Ideen zu generieren. Beim Rapid Prototyping lassen wir uns von den mitgebrachten Materialen inspirieren und setzen unsere Ideen schnell in physische Modelle um.

3. Ideen so schnell wie möglich testen, Feedback auswerten und Verbesserungen vornehmen!

Wichtig ist uns die Erkenntnis, dass eine Herausforderung nie abschließend gelöst ist, wie auch der heimische Wäschekorb sich immer wieder füllt. Gerade in den heutigen Zeiten müssen Organisationen und Teams sich kontinuierlich an neue Bedingungen anpassen. Vermeiden Sie daher zu langes, abgeschottetes Herumtüffteln, unterziehen Sie ihre Idee so schnell wie möglich einem Realitätscheck!

Wir sehen die Kompetenzen des iterativen Arbeitens als wesentlichen Bestandteil des kreativen Prozesses und zeigen Ihnen, wie Sie sich nicht auf eine Lösung versteifen, wie Sie Ihre Lösungen am besten testen an neue Gegebenheiten anpassen.

 

Unsere Angebote

Wir bieten für Ihre wissenschaftlichen und betriebswirtschaftlichen Mitarbeiter eine Weiterbildung an, in der diese Kreativität besser verstehen, Methoden zum gezielten Einsatz von Kreativität im Team an die Hand bekommen und ihre individuelle Kreativität entfalten lernen.

Mögliche Inhalte eines Kreativitätstrainings:

  • Der Innovations-3-Schritt: Herausforderungen verstehen, Ideen entwickeln und testen, „Kleine und große Kreativität“,  Kreativität, Innovation & Transformation
  • Methodenkasten für die Problemanalyse: Stakeholder Mapping, User Journeys, Interview-Techniken, Kreatives Umdeuten von Problemen
  • Methodenkasten für die Kreativphase: Brainstorming, Rapid Prototyping
  • Methodenkasten für die Iteration: Prototypen testen, Feedback auswerten und Anpassungen vornehmen
  • Design Thinking & nutzerzentriertes Design
  • Kreativität im Alltag nutzen: Reflexion der eigenen Kreativitätshürden und wie diese überwunden werden können

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Gern gestalten wir in Absprache mit Ihnen ein passendes Trainingskonzept. Kontaktieren Sie uns jetzt.