„Become Love Festival“ 2019!

 

Das Philosophie-Festival zu Liebe, Bewusstsein und Ko-Kreativität 

Vorträge, Gespräche, Workshops, Party, Netzwerk

Wann? 13.-15. September 2019

Weiter unten ist auch unser vielfältiges Programm aufgeführt

Wo? Im LebensGut Pommritz

Der Ort des Festivals, das LebensGut Pommritz, verdankt sich u.a. einer ungewöhnlichen Koalition von Rudolf Bahro und Kurt Biedenkopf.

 

Anfahrt:

Aus Dresden: mit der RB Richtung Görlitz. Ausstieg:Pommritz.

Das Programm

Freitag 13.9.

15.30 Uhr

Eröffnung im Saal

16 – 19 Uhr – Workshops:

16 Uhr

Theater der Liebe, mit Mira Fajfer, Schauspielerin, im Tagungsraum

Feiner.Länger.Inniger. Liebeskunst-Workshop mit Steffi und Erik Engelhardt, im Meditationsraum

17:30 Uhr
Gelebte Liebe mit Heiko Kroy im Klavierraum

Tantra-Massage-Workshop mit Helfried und Soluna im Seminarraum

Wie entsteht transpersonale Liebes- und Beziehungsfähigkeit? mit Sarah-Aleihsa, in der Philosophie-Ausstellung

20 Uhr

Die Integrale Evolution der Liebe

Vorstellung eines Forschungs- und Ausstellungsprojekts zur Energie und Evolution der Liebe. Yve Stöbel-Richter, Anja Huber und Maik Hosang, und gemeinsame Weiterentwicklung mit allen Anwesenden. Ort: Saal

21.30 Uhr

 abunDANCEIntuitive Dance mit Gaja (auf Englisch, Übersetzung möglich), im Tagungsraum

Parallel dazu: Carlos MoralesMusic of the Heart (Performance), im Klavierraum

Samstag 14.9.

8 Uhr

Yoga der Liebe; mit Emilia, im Meditationsraum (bei Wärme und Sonnenschein draußen)

9.30 Uhr

Evolution von Liebe in der Wirtschaft: Impulse von Andrea Ristl (Gf heart2business.com), Bodo Janssen (Vorstand www.upstalsboom.de), Ingrid Pirker-Binder (www.stress-out.at/) und Heinrich Kronbichler (Vorstand WBS-Gruppe), anschließend Platonscher Dialog, im Saal

Parallel dazu: Über die Stille in die Liebe, Workshop mit Sasha Reinhold  (Heilerin und Seherin), im Klavierraum

12.00 – 14 Uhr 

Mittagspause

14 – 15 Uhr

Vernetzungsräume und Open Space: für eine Erlebniswelt zur Energie Liebe im LebensGut und weitere Ideen:  Alle TeilnehmerInnen können sich mit einem Foto und kurzen Infos zu sich selbst, ihrem persönlichen Interesse an dem Thema und möglichen Initiativen in Sinne der Sache auf einer großen Pinnwand vorstellen.

15 – 18 Uhr – Workshops:

15:00 Uhr

Contact Improvisation Session mit Florian Busch, im Saal

»Beziehungstheater«, mit Sugata Wolf Schneider, im Tagungsraum

Music of the Heart, musikalischer Workshop mit Carlos Morales, im Klavierraum

16:30 Uhr

Liebe als soziales Kunstwerk mit Dolores Richter (Liebesforscherin), im Seminarraum

 

Bewusstes Eintauchen in das Feld der Liebe mit Anja Huber (Energiearbeit), im Meditationsraum 

20:00 Uhr

„Was ist Liebe eigentlich?“ Impulsstatements und philosophisch-humoristisches Duett von Eckehard Binas (Prof. für Kulturphilosophie) und Wolf Schneider (Liebesforscher und Humorist), im Saal

Parallel dazu: Begegnung heilt – lerne zu lieben, Vortrag von Heiko Kroy, im Seminarraum

21.30 Uhr

FlowDance, mit Andreas Mascha, im Tagungsraum

Sonntag 15.9. 

8:00 Uhr

 Yoga der Liebe; mit Emilia; Ort: Meditationsraum (bei Wärme und Sonnenschein draußen)

9.30 Uhr

Evolution von Liebe in der Gesellschaft: Impulse von Dolores Richter (Liebesforscherin), Marion Schneider (Gf Toskanaworld),  Prinz Alfred von Liechtenstein  (www.almdorf.com/vision/), Hartmut Frank (Prof.für Ökotoxikologie), im Saal

unter Vorbehalt: Parallel dazu: 9:30 Uhr Frauenworkshop (women only) mit Isabel; Ort: Meditationsraum

11.30 Uhr

Zusammenschau der Ergebnisse, Abschluss und Ausblick im Saal

Für die Durchführung des Programms in allen Details wie oben geplant besteht keine Gewähr. Es ist u.a. abhängig von der Anzahl der Teilnehmer.

Kontakt

Nähere Informationen zu den Workshops, Vortragenden und Inhalten findest du hier.

Tickets

Teilnahmekosten für Einzelpersonen:

110 € (ermäßigt für Studenten/Schüler/Auszubildende: 80 €; bitte vor Ort dazu einen Nachweis mitbringen)

Teilnahmekosten für Paare: 

190 € (ermäßigt: 120 €)

Anmeldungen bitte per Email an: kreativlieben@gmail.com

In der Antwort erhaltet Ihr bzw. Sie weitere Infos.

In den o.g. Ticket-Preisen sind einfache biovegetarische Mahlzeiten enthalten.

Übernachtungen sind nicht enthalten. Diese sind in verschiedener Art (Einzel-, Doppel- und Mehrbettzimmer, Zelten) am Veranstaltungsort möglich. 

Bitte diese selbst auswählen und buchen über den Link in der Antwortmail.

Und sonst so…

Impressionen von den bisherigen drei Philosophiefestivals der Liebe siehe hier: becomelove.de und hier: youtube.com

Die Anfänge eines Forschungsnetzwerks sowie das beim Festival 2019 u.a. im Mittelpunkt stehende Konzept eines Netzwerks von „Herbergen am Rande der Welt“ zur Bewusstseinsintensivierung und Vernetzung der Energie Liebe siehe hier.

Und für die Einstimmung: How to practice love?

„…dass nämlich die Liebe die einzig vernünftige und befriedigende Lösung des Problems der menschlichen Existenz darstellt. …wenn wir lernen wollen zu lieben, müssen wir genauso vorgehen, wie wir das tun würden, wenn wir irgendeine andere Kunst, zum Beispiel Musik, Malerei, das Tischlerhandwerk oder die Kunst der Medizin oder der Technik lernen wollten. … Man kann den Lernprozess in zwei Teile aufteilen: Man muss einerseits die Theorie und andererseits die Praxis beherrschen.“ (aus:  Erich Fromm in: Die Kunst des Liebens)