fbpx

Sokrates, Jesus, Einstein & Bahro – Revolutionäre wider Willen

»First they ignore you, then they laugh at you, then they fight you, then you win.«
Mahatma Gandhi

Sokrates lehrt kritisches Denken und Fragen
– und muss dafür den Schierlingsbecher voller Gift trinken.

Jesus predigt Nächstenliebe
– und wird ans Kreuz genagelt,
doch noch heute umschweift sein Glauben die Welt.

Galileo Galilei weiß mit dem Fernrohr umzugehen und zeigt, dass die Erde sich um die Sonne dreht
– und wird von der Kirche gezwungen, seine Wahrheit zu widerrufen,
doch leitete er das Zeitalter der Wissenschaft ein und inspirierte Newton.

Albert Einstein relativiert konventionelle Vorstellung der Physik: Licht und Materie bestehen aus Quanten – und Newtons Gravitation ist zu einfach, der Weltraum ist gekrümmt
– die alten schlauen Physiker nahmen ihn nicht ernst und belächelten ihn,
doch heute ist Albert Einstein der genialste Held der Welt.

Niels Bohr nahm Einstein ernst, entwickelte die Quantenmechanik und zeigte, dass die Quanten nicht vorhersehbar sind, sondern statistisch agieren und wir niemals Ort und Geschwindigkeit eines Teilchens gleichzeitig genau kennen können
– Albert Einstein nahm ihn nicht mehr ernst und verteufelte die Fortsetzung seiner Theorie, „Gott würfelt nicht“,
doch heute basiert unsere ganze digitale Welt auf der Quantenmechanik.

Rudolf Bahro glaubt an den wahren Kommunismus im Einklang mit der Ökologie,
– und wird eingesperrt von den real existierenden Sozialisten, die lieber die Natur und die Menschen ausbeuteten,
doch später wurden die Mauern eingerissen und im Kapitalismus formt sich durch New Work & Soziokratie und Klimaaktivismus eine Bewegung, die an Bahros Ideen erinnern.

Schreibe einen Kommentar

7 + achtzehn =