fbpx

Wilde Ideen entwickeln – Die 5 wichtigsten Methoden für ungewöhnliche Ideen

Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen, sagte einst Helmut Schmidt. Und wer braucht schon visionäre Ideen

Wie wir wissen, will niemand zu Hause einen Computer haben. Selbstfahrende Autos sind selbstverständlich Blödsinn. Und warum sollte eine Frau jemals auf die Idee kommen, arbeiten gehen zu wollen?

Solange die Sonne um die Erde kreist, wird gegessen, was auf den Tisch kommt.

Ein konservativer Blick auf die Welt ist natürlich schön, um sich sicher in der Realität zu fühlen. Nichtsdestotrotz, die Geschichte der Technik lehrt uns, dass wilde Ideen über die Zukunft aus Sicht der Zukunft gar nicht mehr so wild sind.

Heute bangen sämtliche Autokonzerne darum, nicht den Anschluss zu verpassen, wenn es um Selbstfahrende Autos, Elektromobilität und User Experience geht – vom Klimawandel fangen wir lieber gar nicht erst an. Unternehmen können von heute auf morgen sterben, wie sie den technologischen Wandel verschlafen, wie Nokia und Kodak gezeigt haben.

Design Thinking Gebot Nr. 3: Ermutige Wilde Ideen

Design Thinking hat sich zu der erfolgreichsten Methode entwickelt, gezielt Innovationen im Team herbeizuführen. Es bietet strukturierte Kreativität und strukturierte Empathie und ist damit eine wertvolle Ressource für alle agilen Unternehmen.

Besonders zentral ist die Ideenfindungs-Phase, in der mit Brainstorming & Co möglichst neue Ideen entwickelt werden.

design-thinking-methode-kreative-ideen-visionen-wild
Foto: Gemeinfrei-ähnlich freigegeben durchGreg Rakozy auf Unsplash

Die größte Gefahr besteht darin, nur die üblichen Möglichkeiten wiederzukäuen.
Deshalb lautet eines der wichtigsten Prinzipien des Design Thinking: Ermutige wilde Ideen.

Doch wie soll das gehen?

Hier die 5 wertvollsten Design Thinking Methoden für kreative Ideen

1) Powers of Ten

Hier geht es um Größenordnungen und Skalierungen – Zehnerpotenzen. Wie könnten wir das Problem mit 10 Millionen Euro lösen? Und wie mit 1 Euro?

Was könnten wir in 10 Jahren entwickeln? Und was in 10 Minuten?

Dehne den Möglichkeitsraum!

2) Sci-Fi-Szenario

Wie sieht eine Zukunft aus, in der alles möglich wäre?

In der Superintelligente Computer und Menschen in fliegenden Autos im Weltall umherschwirren, Gedanken austauschen und in perfektem Einklang mit der Natur leben?

Baue ein Ideal auf, in der alle jetzigen Spannungen per Zauberhand verschwinden können.

3) Was würden Superman tun? Was würde Buddha tun?

Wenn wir einmal nicht die Inspiration und den Mut aufbringen können, dann hilft es oft, sich jemanden vorzustellen, der es könnte.
Wie würde Buddha den Konflikt im Team lösen?
Wie würde Superman eine Unternehmensgründung angehen?
Das Produkt ist nett, aber steckt noch in den Kinderschuhen? Was würde Steve Jobs damit anfangen?
Das Projekt ist zu groß für euer Team? Was würde Angela Merkel tun?

Als Vorbereitung kann jedes Team-Mitglied 1-3 Personen auf Zettel schreiben, und dann werden nacheinander ein Zettel gezogen, welches dieser Vorbilder nun eingesetzt wird.

4) Träumende Köpfe

Es ist alles eine Frage der Perspektive – deshalb bringt euch selbst in eine andere Perspektive.

Zum Beispiel auf dem Boden liegend, mit geschlossenen Augen, träumend. Was wünscht ihr euch persönlich?

Was sagen eure Herzen? Was wollt ihr als Team ausdrücken?

5) Asana Storming

Ideen brauchen Zeit und Raum, damit sie reifen können. Und die Gedanken sollten frei fließen können. Daher ist Yoga eine ideale Ergänzung zum Design Thinking.

Asana Storming bedeutet, dass man während des Sammelns von Ideen einfach mal verschiedene Yoga Positionen, Asanas, ausprobiert, um körperlich und geistig möglichst klar und entspannt zu bleiben.

Wichtig: Folgt einfach eurer Neugier und nehmt die Gymnastik nicht zu ernst, es sollte ruhig Freude machen.

Auch interessant:


Beitragsbild: Gemeinfrei-ähnlich freigegeben durch Elijah O’Donnell auf Unsplash

Ein Gedanke zu „Wilde Ideen entwickeln – Die 5 wichtigsten Methoden für ungewöhnliche Ideen“

Schreibe einen Kommentar

sechzehn + 15 =