Creative Leadership – 10 essentielle Fragen

Wandel ist das einzig Beständige. Und so stehen sowohl Unternehmen, Organisationen jeder Art als auch einzelne Menschen vor der Herausforderung, sich regelmäßig neu zu erfinden. Dies kann man dem Zufall überlassen und sich üben, oder man übt sich in der Kunst des Creative Leadership.

Jeder Mensch hat von Natur aus die Intelligenz und Kreativität, sich immer wieder neu auf Situationen einzustellen. Doch oft sind wir in Strukturen gefangen, die uns daran hindern. Zu viel Stress engt unsere Kreativität ein. Bücher und Berater dazu gibt es wie Sand am Meer. Das eigentlich Wichtige ist dabei vor allem, die Freiräume zu schaffen, in denen offen gedacht werden kann, sodass die Kreativität sich entfaltet und für die Zukunft genutzt werden kann.

Aus unserer Erfahrung sind die geistigen Räume zum Weiterdenken das Wichtigste. Und dazu braucht es die Kunst, die richtigen Fragen zu stellen. Das ist Creative Leadership.

Deshalb haben wir eine Liste von Fragen zusammengestellt, die in der Organisationsentwicklung immer wieder wichtig sind. Sie sind inspiriert durch die Theory U von Otto Scharmer.

Die Kunst in der Organisationsentwicklung, die richtigen Fragen zu stellen

Ja, es ist eine Kunst, die richtigen Fragen in der richtigen Situation parat zu haben. Doch man kann ein bisschen schummeln, indem man bewährte Fragen kennt.

Denn um ein As aus dem Ärmel zu ziehen, muss man zuvor eins hineingesteckt haben.

Hier kommen daher 10 bewährte Fragen, die du dir als As im Ärmel aufbewahren kannst:

  1. Auf welchem Fundament steht ihr? Welche positiven Dinge sind bereits vorhanden?
  2. Betrachte das Problem von oben, schaue wie aus dem Helicopter auf die beteiligten Personen & Strukturen!
    Was kannst du wahrnehmen?
  3. Was an den vergangenen Zuständen sorgte für Frustration?
  4. Welches Umfeld, welche Arbeitskultur wünschst du dir, damit du dich langfristig wohl fühlst?
  5. Wie begegnen sich die Menschen miteinander?
  6.  Zurücklassen: Was sollte überwunden werden, damit sich etwas ändern kann? Welche alten Glaubenssätze & Gewohnheiten sind überholt?
  7. Keim: Was will neu entstehen? Welcher Keim muss gesetzt werden? Gibt es ihn schon?
  8. Welchen Barrieren gibt es? Was hindert das Neue daran, sich zu entfalten?
  9.  Wie würde die Idealsituation aussehen? Stell dir vor, es gibt eine weiße Leinwand, auf der alles von Grund auf neugestaltet würde – Was sollte dort zu sehen sein?
  10.  Unterstützer: Wer sind die Menschen, die den Wandel unterstützen? Was bewegt sie?

Diese Fragen helfen dabei, sich der Veränderung von vielen Perspektiven zu nähern. Ihr könnt sie alleine für eine Situation durchgehen oder als Team oder als Umfrage euren Mitarbeitern stellen.

Wichtig ist, dass es eine ausreichend entspannte und offene Atmosphäre gibt, damit wirklich mutige und authentische Antworten entstehen können. Denn Kreativität ist nichts, was sich erzwingen lässt. Du kannst nur dafür sorgen, dass sie sich entfalten kann.

Auch interessant:

Ausbildung Creative Leadership

Im Lebensgut Pommritz bieten wir ab Herbst 2019 eine Ausbildung zu Creative Leadership an.

Ausbildung Creative Leadership

1 Gedanke zu “Creative Leadership – 10 essentielle Fragen”

Schreibe einen Kommentar

dreizehn − zwölf =